Hier finden Sie uns

W.Spang
Schloßstraße 8
67714 Waldfischbach-Burgalben

 

Rufen Sie einfach an unter

 

06333 955077

 

oder nutzen Sie unser 

Kontaktformular.

Mitglied der WKSB-Isolierinnung Trier

Kältedämmung

Das Tätigkeitsfeld des Isolierers umfaßt nicht nur die wärmeführenden Anlagen, sondern ein weiteres Aufgabengebiet ist die Verhinderung von Tauwasserbildung bei kälteführenden Anlagen.
Es stehen hierfür verschiedene Materialien zur Verfügung z.B. Kautschuk, Schaumglas, Polystyrol u.ä.

Wir führen die Dämmung individuell ohne und mit Ummantelung wie z.B., PVC-Mantel, Blechmantel, u.ä. aus.

 

 

synthetischer Kautschuk

Die wichtigsten Aufgaben einer Kältedämmung sind die Verhinderung von Tauwasser und die Minimierung von Energieverlusten über die gesamte Nutzungsdauer. Häufig wurde in der Vergangenheit bei der Auswahl und Dimensionierung der Kältedämmung nicht berücksichtigt, daß die Wärmeleitfähigkeit im Laufe der Betriebsjahre infolge von Feuchtigkeitsaufnahme ansteigt.
Die Folge sind nicht nur höhere Energieverluste, sondern auch ein Absinken der Oberflächentemperatur.
Sinkt diese unter die Taupunkttemperatur, entsteht Tauwasser. Sichere Tauwasserverhinderung wird also von zwei Faktoren bestimmt: Niedriger ?-Wert, hoher µ-Wert. All dies kann nur erreicht werden durch eine korrekte Dimensionierung.

 

 

Foamglas

Die aus reinem Glas bestehende FOAMGLAS® -Dämmung ist gegenüber den meisten Chemikalien und in Industrieatmosphäre beständig. Sie fördert keine Korrosion, ihre Feuchtigkeitsbeständigkeit verringert sogar Wärmeverluste und Korrosion an Rohrleitungen und Anlagen; deren Lebensdauer wird verlängert. Eine Dämmung aus FOAMGLAS® enthält auch keine Bestandteile, die Spannungsrisskorrosion auslösen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© W.Spang